Heiner Garg
Finanzen / Stabilitätsrat

Dr. Heiner Garg: Albig-Interview zeigt zerrüttetes Verhältnis zum SPD-Fraktionvorsitzenden auf

„Die Menschen im Land können dem Ministerpräsidenten dankbar sein für die deutlichen Worte im aktuellen SHZ-Interview. Denn das für Albig ungewohnt prägnante Gespräch zeigt das zerrüttete Verhältnis zwischen dem Ministerpräsidenten und dem sozialdemokratischen Fraktionsvorsitzenden in einer erfrischenden Klarheit auf. Dass Albig öffentlich erklärt, Stegner und er würden ‚niemals gemeinsam’ an einem Kabinettstisch sitzen, ist nur noch schwerlich als ‚professionelle Rivalität’ zu beschreiben.

 

Deutlich wurde ferner durch die Ausführungen Albigs, dass Dr. Stegner von Anbeginn über die unverantwortliche 10-Millionen-Kürzung im Bereich der Hochschulmedizin Bescheid wusste. Dass der sozialdemokratische Fraktionsvorsitzende in seiner Pressemitteilung vom 15. Januar und in weiteren Stellungnahmen den gegenteiligen Eindruck zu vermitteln suchte, sollte allerdings niemanden verwundern, der Herrn Dr. Stegners Art, Politik zu betreiben, kennt.

 

Nach diesem klaren Bekenntnis Albigs bleiben die Menschen im Lande jedoch mit der Frage zurück: Wer soll, angesichts des Krisenstrudels, in dem sich die Regierung seit Längerem befindet, und vor dem Hintergrund persönlicher Animositäten zwischen dem politischen Spitzenpersonal, dieses Land eigentlich noch politisch voran bringen?“